Samstag 10. Dezember 2016

Inhalt:

polis aktuell – die Zeitschrift von Zentrum polis

Die Zeitschrift erscheint digital sowie in Printversion. Auf 16 bis 20 Seiten wird jeweils ein Thema der Politischen Bildung speziell für Lehrkräfte aufbereitet.

 

In der Detailansicht können Sie polis aktuell kostenlos downloaden!

 

Die nächsten Themen

Retraditionalisierung | Recht und Politik | Sozialpolitik in Österreich | Methoden der Poltischen Bildung

 




 

 



Warenkorb: Der Warenkorb ist leer.
Shop: 1.einkaufen 2.Warenkorb ändern 3.bestellen
Zentrum polis

polis aktuell 2016/06: Recht und Politik

Recht und Gesetze haben einen wesentlichen Einfluss auf die Gestaltung unseres Lebens. Dabei stellt das Rechtssystem keine unveränderliche Gegebenheit dar, sondern basiert auf einem gesellschaftlichen Konsens und ist das Ergebnis eines, oft kontroversen, gesellschaftlichen und politischen Aushandlungsprozesses.

3,50 EUR
   
Umschlagbild polis aktuell 5/16 Fanatisierung

polis aktuell 2016/05: Fanatisierung als Herausforderung für die Politische Bildung

Die Themen Fanatismus und Radikalisierung sind derzeit vor allem im Zusammenhang mit den Serien terroristischer Gewalt-Attentate in Europa stark präsent. Im Mittelpunkt dieses Heftes steht die Frage: Was bringt v.a. Jugendliche und junge Erwachsene dazu, fanatisch zu werden, d.h. ihre Ziele mit allen Mitteln durchzusetzen und in manchen Fällen auch zu töten?

3,50 EUR
   
Umschlag polis aktuell 3/2016 Steuern

polis aktuell 2016/03: Steuern – Muss das denn sein?

Das Steuerwesen eines Staates betrifft alle, sei es als Zahlende oder als NutznießerInnen diverser Leistungen. Das Heft bietet einen Überblick über das Steuersystem in Österreich. Praxisnahe Anknüpfungspunkte verdeutlichen die vielfältigen Facetten des Themas.

 

3,50 EUR
   
Umschlag polis aktuell 2/16 Transkulturelles und Interkulturelles Lernen

polis aktuell 2016/02: Transkulturelles und Interkulturelles Lernen

Diese Ausgabe beschäftigt sich anhand ausgewählter Schwerpunkte (u.a. Diversität/Vielfalt, Mehrsprachigkeit, Identität/en) mit Konzepten, Lerninhalten und Kompetenzen des Interkulturellen und Transkulturellen Lernens.

3,50 EUR
   
Umschlag polis aktuell 1/2016 Zwangsheirat

polis aktuell 2016/01: Zwangsheirat

Diese Ausgabe beschäftigt sich mit einem Thema, mit dem Zentrum polis in seinem Gründungsjahr 2006 die Herausgabe der Zeitschrift polis aktuell begonnen hat. Zehn Jahre später hat das Thema Zwangsheirat an Aktualität und Brisanz nichts verloren. Zwangsheirat wird der sogenannten "Gewalt im Namen der Ehre" zugezählt und ist eindeutig als Menschenrechtsverletzung zu qualifizieren, die sowohl Frauen wie Männer treffen kann, jedoch sind weltweit überwiegend Frauen davon betroffen.

3,50 EUR
   
Umschlag polis aktuell 5/15 Flucht und Asyl

polis aktuell 2015/05: Flucht und Asyl

Aus aktuellem Anlass widmet sich dieses Heft den Themen Asyl und Flucht. Es leistet einen Beitrag zur sachlichen Auseinandersetzung und bietet kompakte Information für eine Bearbeitung des Themas im Unterricht.

 

NUR MEHR ALS DOWNLOAD VERFÜGBAR!

POLIS-Zeitschriften zur politischen Bildung gibt es in drei Ländern: in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Hier finden Sie den Dreiländer-Themenplan 2016.

Digitales Abo

Sie können polis aktuell in digitaler Form kostenlos beziehen. Bei Erscheinen jeder neuen Ausgabe erhalten Sie einen Link zum PDF-Download geschickt.

Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule, Helferstorferstraße 5, 1010 Wien
T 01/42 77-274 44 | F 01/42 77-274 30 | service@politik-lernen.at

Bürozeiten: Montag bis Freitag 10.00-15.00 Uhr
Auftraggeber: Bundesministerium für Bildung | Abteilung I/6 (Politische Bildung)
Projektträger: Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte-Forschungsverein
Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule, Helferstorferstraße 5, 1010 Wien
T 01/42 77-274 44 | F 01/42 77-274 30 | service@politik-lernen.at