Samstag 27. August 2016

Inhalt:


Der SchülerInnenwettbewerb Politische Bildung 2016 steht in den Startlöchern!

Auch im Schuljahr 2016/17 haben österreichische Schulen ab der 4. Schulstufe wieder die Möglichkeit, beim größten deutschsprachigen SchülerInnenwettbewerb zur Politischen Bildung mitzumachen. Motivieren Sie Ihre SchülerInnen gleich zu Schulbeginn zur Teilnahme – vielleicht zählen sie ja in diesem Jahr zu den glücklichen GewinnerInnen aus Österreich.

 

Die Themen für die Jüngeren (4. bis 7. Schulstufe)

 

01 » PDF-Icon Es geht um die Wurst – Warum unser Essen das Wetter beeinflusst

02 » PDF-Icon Sollten Hunde in der Stadt verboten werden?

03 » PDF-Icon LokalpolitikerInnen bei der Arbeit

04 » PDF-Icon Flüchtlingskinder bei uns

05 » PDF-Icon Wer nicht wagt, der nicht gewinnt – Luther und die Reformation

06 » PDF-Icon logo! – Nachrichten für Kids

NEU in diesem Jahr:

  • ALLE Aufgaben für die Jüngeren können bereits von 4. Klassen Volksschule bearbeitet werden!
  • Politik brandaktuell für die Jüngeren entfällt ab diesem Jahr dauerhaft.
    Stattdessen kann eine Nachrichtensendung von Kindern für Kinder erstellt werden.

 

Die Themen für die Älteren (8. bis 11./12. Schulstufe)


01 » PDF-Icon Es geht um die Wurst…

02 » PDF-Icon Junge Flüchtlinge bei uns

03 » PDF-Icon Hotpants erlaubt?!! Der richtige Dresscode an Schulen

04 » PDF-Icon Islam und Europa – wie passt das zusammen?

05 » PDF-Icon Hallo, ich bin dein digitales Ich

06 » PDF-Icon Politik brandaktuell

NEU in diesem Jahr:

  • Die Wahlmöglichkeit für die 8. Schulstufe entfällt in diesem Jahr. Diese bearbeiten nur die Aufgaben für die Älteren und können sich nicht mehr aussuchen, ob sie bei den Jüngeren oder Älteren mitmachen.
  • Bei der Aufgabe "Hallo, ich bin Dein digitales Ich" können ebenso wie schon bisher bei "Politik brandaktuell" Kleingruppen ab 5 Personen teilnehmen.

Bitte beachten Sie:

  • Die verpflichtende Online-Registrierung ist ab Anfang Oktober 2016 unter https://anmeldung.schuelerwettbewerb.de möglich. Sie ermöglicht Ihnen auch, digitale Beiträge direkt hochzuladen.
  • Alle Beiträge in Printform können Sie per Post entweder direkt an die Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn übermitteln (bpb-Schülerwettbewerb, Postfach 2345, D-53013 Bonn) oder an Zentrum polis (Helferstorferstraße 5, 1010 Wien) schicken. Wir leiten Ihren Beitrag gerne an die Bundeszentrale weiter.

Einsendeschluss: 12. Dezember 2016!

 

Hier können Sie das Wettbewerbsheft als pdf downloaden [6,6 MB].

 

Zu Schulbeginn bekommen alle Schulen ab der 5. Schulstufe per Post ein Wettbewerbsheft zugeschickt. Weitere Exemplare werden über Anfrage jederzeit übermittelt.

 

Für Fragen und Beratung steht Ihnen Zentrum polis unter dorothea.steurer@politik-lernen.at oder T: 01/42 77-27 441 gerne zur Verfügung. 

 

Weitere Informationen

 


 

Rückschau

 

Im Jänner 2016 fand die Jurysitzung des SchülerInnenwettbewerbs Politische Bildung 2015 in Königswinter bei Bonn statt, bei dem Österreich mit 64 Beiträgen vertreten war. Insgesamt beteiligten sich etwa 2.800 Klassen bzw. Lerngruppen aus Deutschland, Österreich, Südtirol und dem deutschsprachigen Teil Belgiens, aber auch deutschsprachige Auslandsschulen am größten deutschsprachigen Wettbewerb zur politischen Bildung.

 

Wir freuen uns sehr, dass auch im vergangenen Schuljahr wieder ein Hauptpreis nach Österreich ging und zwar an die 4GA der HTL 1 Bau und Design Linz. Die Klasse befasste sich in der Kategorie "Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – aber was?" mit dem Krieg in Syrien.  

Zur Begündung der Jury sowie einige Impressionen von der Preisübergabe

 

→ Projektarbeit: "Syrien und der Bilderkrieg"

BildungsTV-Film über das Projekt samt Ausstellung

 

 

© Bundesregierung/Sandra Steins

Die Klasse gewann für ihre von der Jury hoch gelobte Projektarbeit eine Klassenreise nach Berlin, deren Höhepunkt eine Begegnung mit Bundeskanzlerin Merkel bildete. 
→ Bericht auf nachrichten.at

 

 

Liste aller PreisträgerInnen 2015 

Kontakt | Information

Dorothea Steurer

T 01/42 77-274 41

dorothea.steurer@

politik-lernen.at

Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule, Helferstorferstraße 5, 1010 Wien
T 01/42 77-274 44 | F 01/42 77-274 30 | service@politik-lernen.at

Bürozeiten: Montag bis Freitag 10.00-15.00 Uhr
Auftraggeber: Bundesministerium für Bildung | Abteilung I/6 (Politische Bildung)
Projektträger: Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte-Forschungsverein
Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule, Helferstorferstraße 5, 1010 Wien
T 01/42 77-274 44 | F 01/42 77-274 30 | service@politik-lernen.at