Dienstag 24. Mai 2016

Inhalt:


"Rheda muss bleiben"

Musiktheater zum Thema Asyl und Integration für Kinder & Jugendliche der 1. bis 8. Schulstufe (Dauer: 60 Min. ohne Pause)

Theater Frei-Spruch, Regie: Gerhard Obr, Musik: Juci und Albin Janoska

Im Stück geht es um die Geschichte eines sehr gut integrierten Jungen namens Rheda, der nach jahrelangem Asylverfahren in sein "Heimatland" abgeschoben werden soll. Und es geht um seine FreundInnen und LehrerInnen, die alles daran setzen, dass Rheda bleiben darf.

Nach jahrelangem Asylverfahren wird eine Familie in ihr "Heimatland" abgeschoben, obwohl diese in Österreich bestens integriert ist. Auch Kinder, die in Österreich aufgewachsen oder sogar hier geboren sind und perfekt deutsch sprechen, müssen "gehen", denn "Recht muss Recht bleiben". Was bedeutet das für Kinder, für die Österreich ihre Heimat geworden ist? Oft die einzige Heimat die sie kennen! Und wie fühlen sich ihre Freunde, die verständnislos zurückbleiben?

 

Im Kinder & Jugend-Musiktheaterstück "Rheda muss bleiben" oder "Wie sich meine Eltern trafen" nimmt sich das Theater Frei-Spruch dieser Frage an, ohne dabei den Humor und die Lebensfreude aus den Augen zu verlieren.

Das Stück erzählt kindgerecht aus der Sicht der Betroffenen. Theater Frei-Spruch ist es dabei ein besonderes Anliegen, zu übermitteln, dass jeder Mensch wertvoll ist, egal woher er kommt oder welche Hautfarbe er hat. Und dass alle Menschen, besonders Kinder, ein Recht auf Heimat haben sollten.

Mit dem Stück soll gezeigt werden, dass Freundschaft keine Grenzen kennt und dass man gemeinsam vieles erreichen kann, wenn man nie die Hoffnung verliert.

 

Das Stück kann für Wien, Niederösterreich und das Burgenland angefragt werden.

Nach Vereinbarung sind auch Vorstellungen in der Steiermark und in Oberösterreich möglich.

 

Weitere Informationen

 

Information/Terminvereinbarung:

Theater Frei-Spruch

T 0676/814 27 80 279

office@theaterfreispruch.com

www.theaterfreispruch.com

Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule, Helferstorferstraße 5, 1010 Wien
T 01/42 77-274 44 | F 01/42 77-274 30 | service@politik-lernen.at

Bürozeiten: Montag bis Freitag 10.00-15.00 Uhr
Auftraggeber: Bundesministerium für Bildung und Frauen | Abteilung I/6 (Politische Bildung)
Projektträger: Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte-Forschungsverein
Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule, Helferstorferstraße 5, 1010 Wien
T 01/42 77-274 44 | F 01/42 77-274 30 | service@politik-lernen.at