Mittwoch 24. August 2016

Inhalt:


Warenkorb: Der Warenkorb ist leer.
Shop: 1.einkaufen 2.Warenkorb ändern 3.bestellen

polis aktuell 2010/6: Gewalt gegen Frauen und Kinder (aktual. 2014)

Eine von fünf Frauen wird laut Schätzungen zumindest einmal im Leben Opfer von Gewalt durch einen männlichen Verwandten, Freund oder Bekannten. Kinder mit der "g’sunden Watsch’n" zu bestrafen, ist leider kein Relikt aus alten Zeiten, sondern noch immer – entgegen moderner gewaltfreier pädagogischer Konzepte – ein nicht unübliches Erziehungsmittel. Dieses polis aktuell widmet sich daher dem Thema Gewalt in der Familie.

Rosa Logar (Geschäftsführerin der Wiener Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie) berichtet in einem Interview über ihre Arbeit und gibt LehrerInnen Tipps, wie sie mit dem Thema bzw. mit von Gewalt betroffenen Kindern umgehen sollen.

 

Aus dem Inhalt:

  • Begriffliche Annäherung an das Thema
  • Gewalt gegen Frauen
  • Gewalt gegen Kinder
  • Interview mit Rosa Logar
  • Unterrichtsbeispiel "Mythen und Fakten"
  • Angebote für Schulen, Materialien, Links, Literatur

 

Kostenloser Download:

 

Bei Bestellung in Klassenstärke ab 15 Stück: € 2,50 (wird bei der Rechnungsausstellung berücksichtigt)

 

polis aktuell kann auch im digitalen Abo (kostenlos) oder als Print-Abo bezogen werden.

3,50 EUR
 
Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule, Helferstorferstraße 5, 1010 Wien
T 01/42 77-274 44 | F 01/42 77-274 30 | service@politik-lernen.at

Bürozeiten: Montag bis Freitag 10.00-15.00 Uhr
Auftraggeber: Bundesministerium für Bildung | Abteilung I/6 (Politische Bildung)
Projektträger: Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte-Forschungsverein
Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule, Helferstorferstraße 5, 1010 Wien
T 01/42 77-274 44 | F 01/42 77-274 30 | service@politik-lernen.at