polis electronic newsletter Nr. 82
E-Mail nicht richtig angezeigt?
Im Browser ansehen
image


 

 

   


Liebe Newsletter-Abonnentinnen und -Abonnenten!

Der Newsletter versorgt Sie wie immer mit aktuellen Informationen rund um die Politische Bildung.

Wir wünschen allen LeserInnen schon jetzt erholsame Feiertage und ein erfolgreiches Neues Jahr!

Der nächste Newsletter erscheint im Jänner 2018.

AKTUELLES: Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule

99 Jahre Frauenwahlrecht. 69 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte.

Der Erste Wiener Protestwanderweg bereitet sich auf das Gedenk- und Erinnerungsjahr 2018 vor: Die bereits bestehende Station zum Wahlrecht wurde um ein Kapitel zum Frauenwahlrecht erweitert und eine neue Station widmet sich der Geschichte und Bedeutung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. »Details

→10.12.: Internationaler Tag der Menschenrechte (www.unesco.de)

11.12.: Menschenrechte hoch drei

Veranstaltung für vier Schulklassen zum Thema Menschenrechte (Menschenrechtsbüro der Stadt Wien, Stadtschulrat für Wien, Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte/Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule)

→13.12.: Amnesty Briefmarathon zu Gast bei Zentrum polis

Ab 17.30h können Sie bei Zentrum polis in der Helferstorferstraße 5, 1010 Wien, für MenschenrechtsverteidigerInnen unterschreiben (bis 19 Uhr).

Österreich1918plus ist ein Online­Glossar mit 101 Bildern und Geschichten aus den letzten 100 Jahren Österreichs. Die Jahreseinträge erinnern an häufig Erzähltes, sprechen aber auch Themen an, die weniger präsent oder erforscht sind. Neben zentralen politischen Entwicklungen werden alltagsgeschichtliche Blitzlichter, Minderheitenmeinungen etc. in den Blick genommen. Zentrum polis wird das Projekt ab Jänner 2018 mit didaktischen Anregungen begleiten.

www.politik-lexikon.at/oesterreich1918plus

Neu im polis-Shop

polis aktuell 7/2017 ist dem Thema Geld und seinen unterschiedlichen Formen und Funktionen gewidmet. Das Heft ist für den Unterricht in der Sekundarstufe II geeignet und versteht sich als Beitrag zur Wirtschafts- und VerbraucherInnenbildung. Inhalte (u.a.): Geschichte des Geldes, aktuelle Entwicklungen (z.B. Kryptowährungen, Diskussion um bargeldlose Gesellschaft, Online-Shopping), Unterrichtsbeispiele. »Details und Download

Grundsatzerlässe

Die Rubrik "Grundsatzerlässe mit Bezug zur Politischen Bildung" wurde überarbeitet. Ganz neu: der Grundsatzerlass Interkulturelle Bildung. »Details

Die Erlässe des BMB zur Politischen Bildung für November 2017 (BMB-33.466/0054-I/6/2017) und Dezember 2017 (BMB-33.466/0063-I/6/2017) finden Siehier.

Studie: Citizenship Education at School in Europe – 2017

Die Studie gibt einen Überlick über den Stellenwert der Politischen Bildung in den EU-Mitgliedsländern. Die Daten für Österreich wurden von Zentrum polis zusammengestellt. Highlights sind nun auch in deutscher Fassung erhältlich. »Details

Pädagogischer Salon: Politische Bildung (16. Jänner 2018)

Henning Schluß diskutiert mit Thomas Hellmuth (Historiker, Geschichts- und Politikdidaktiker, Universität Wien), Patricia Hladschik (Geschäftsführerin von Zentrum polis), Heide Tebbich (Geschäftsführerin von BAOBAB – Globales Lernen) und Manfred Wirtitsch (Leiter der Abteilung für Unterrichtsprinzipien und überfachliche Kompetenzen im BMB). »Details

Reminder: Einsendeschluss SchülerInnenwettbewerb Politische Bildung am 11. Dezember 2017!

Digitale Beiträge sind spätestens am 11. Dezember 2017 hochzuladen, analog erstellte Beiträge bitte spätestens an diesem Tag bei der Post aufgeben. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung oder Sie wenden sich direkt an die Bundeszentrale für politische Bildung (sw@bpb.de, T 0049/228 99 515 561).

Nachlese zur Tagung Umbruch in Europa. Aktuelle Herausforderungen für die europapolitische Bildungsarbeit.

Im Rahmen des Netzwerks EUropa in der Schule diskutierten SchulleiterInnen und Lehrkräfte aller Schultypen aus ganz Österreich am 21. November 2017 in Graz über aktuelle EU-politische Herausforderungen im Unterricht. »Details, »Fotogalerie, »Netzwerk EUropa in der Schule

MATERIALIEN/PUBLIKATIONEN

Stories that move – Toolbox gegen Diskriminierung
Die Online-Toolbox mit kurzen Video-Clips regt SchülerInnen (Alter: 14 bis 17 Jahre) dazu an, sich mit Vielfalt und Diskriminierung kritisch auseinanderzusetzen. Lehrkräfte erfahren, wie sie die Möglichkeiten der Online-Toolbox ausschöpfen und eine sichere Lernumgebung für sensible Themen schaffen können. »Details

FORTBILDUNGEN/TRAININGS

Lehrgang: Bevor's kracht. Praxis- und lösungsorientierte Wege im Umgang mit dem Phänomen Gewalt.

Friedensbüro Salzburg (Jänner 2018 bis Februar 2019, 8 Module, St. Virgil, Stadt Salzburg). Zielgruppe: Personen, die in ihrer beruflichen Praxis und/oder ehrenamtlichen Tätigkeit mit Kinder- und Jugendgruppen arbeiten. »Details, Folder [1.624 KB]

Politische Bildung leicht und spielerisch vermitteln

Sapere Aude (13. Jänner 2018, 9 bis 18 Uhr, Don Bosco Haus, 1130 Wien). Anmeldung bis 29. Dezember 2017: dbh@donbosco.at. Kosten: 55,- € inklusive Verpflegung, Material und Unterlagen. Zielgruppe (u.a.): PädagogInnen aus Schule, Kirche und Gesellschaft. »Details

image

   

 

Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule,

Helferstorferstraße 5, 1010 Wien
T 01/42 77-274 44 | F 01/42 77-274 30 | service@politik-lernen.at
Bürozeiten: Montag bis Donnerstag 10 - 15 Uhr, Freitag 10 - 13 Uhr

Auftraggeber: Bundesministerium für Bildung | Abteilung I/6 (Politische Bildung)
Projektträger: Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte-Forschungsverein

Newsletter abmelden