Donnerstag 25. August 2016

Inhalt:


Warenkorb: Der Warenkorb ist leer.
Shop: 1.einkaufen 2.Warenkorb ändern 3.bestellen

polis aktuell 2012/5: Folter

Der 26. Juni ist der Internationale Tag zur Unterstützung der Opfer von Folter. polis aktuell möchte vor diesem Hintergrund Informationen anbieten, die eine eingehende Auseinandersetzung mit dem Phänomen Folter erlauben.

Ein Überblick über die Definitionen und Bestimmungen in verschiedenen Konventionen werden ebenso dargestellt wie die Gründe und Ursachen von Folter sowie die Frage nach dem absoluten Folterverbot. Den zentralen Teil des Heftes bildet ein Interview mit Julia Kozma, Menschenrechts- und Folter-Präventions-Expertin am Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte.

 

Aus dem Inhalt:

  • Folter: Definition und Gründe
  • Die Folgen für die Opfer
  • Wie wird man zum Folterer?
  • Interview mit der Folter-Präventions-Expertin Julia Kozma
  • Unterrichtsbeispiele
  • Link-, Literatur- und Medientipps

 

Kostenloser Download:
polis aktuell 5/2012: Folter [1,9 MB]

 

 

Bei Bestellung in Klassenstärke ab 15 Stück: € 2,50 (wird bei der Rechnungsausstellung berücksichtigt)

 

polis aktuell kann auch im digitalen Abo (kostenlos) oder als Print-Abo bezogen werden.

3,50 EUR
 
Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule, Helferstorferstraße 5, 1010 Wien
T 01/42 77-274 44 | F 01/42 77-274 30 | service@politik-lernen.at

Bürozeiten: Montag bis Freitag 10.00-15.00 Uhr
Auftraggeber: Bundesministerium für Bildung | Abteilung I/6 (Politische Bildung)
Projektträger: Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte-Forschungsverein
Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule, Helferstorferstraße 5, 1010 Wien
T 01/42 77-274 44 | F 01/42 77-274 30 | service@politik-lernen.at